„Die Seelenlosen“ – Leseprobe


Wie so oft habe ich mal wieder auf dem Schlauch gestanden und ziemlich als Letzte mitbekommen, dass es zu meinem Roman eine Leseprobe gibt. Auf der Leipziger Buchmesse musste erst eine liebe Bekannte davon schwärmen, dass Incubus Leseproben zu Romy WolfsDie Partitur der Gewalt und meinem Die Seelenlosen gedruckt hatte. Aber es gab nciht nur die gedruckten Leseproben. Wen es interessiert, der kann auch im Netz in das Buch hinein lesen 🙂
Leseprobe Die Seelenlosen

Im Übrigen liefen die bezeichneten Bücher auf der LBM scheinbar wirklich sehr gut, wie mir Kira von Incubus erzählte. Ich bin also gerne bereit mehr illustrierte Exemplare zu machen 🙂

 

Darüber hinaus kam das Buch auch bei den Ideengebern Toni und seinem Rudolf an 🙂

Rudi und Buch

Ein süßes Modell, der kleine Rudolf, oder? Gott, wie ich diese Dampfratte liebe. Der Kerl ist einfach zu toll 😀

Okay, genug geschwafelt 🙂 Den restlichen Sonntag verbringe ich mit Jule und den Katzenmonstern 🙂

Steampunk und Steamfantasy


Hallo zusammen,

nachdem ich mich wirklich rar gemacht habe, melde ich mich nun mit ein paar einzelnen Info zu meinen nächsten Büchern.

Die Steampunk-Novelle „Raunacht“ ist aus dem Lektorat  zurückgekommen und ich ackere mich gerade durch die erste Geschichte um Madame Zaida und Anabelle Talleyrand. Sie wird in jedem Fall dieses Jahr noch bei dem Weltenschmiede-Verlag erscheinen. Momentan freue ich mich unheimlich darauf, besonders weil ich nun auch noch mal die Chance habe das ganze Buch erheblich lebendiger zu gestalten.

„Raunacht“ ist das erste von mehreren Steampunk-Krimis mit  stark unheimlichem Einschlag. Die Abenteuer um Anabelle, Zaida und Co. spielen alle im London der 1870er.  Die Besonderheit dabei ist, dass Anabelle eine Maschine ist, Zaida eine Angolanerin und die beiden Damen mehr verbindet als reine Freundschaft.

Anabelle Talleyrand

Anabelle Talleyrand

Madame Zaida

Madame Zaida

Die Nacht der Schwäne

Anabelle und Zaida

 

 

 

 

Wann genau die erste Novelle erscheint, steht noch nicht fest, nur dass es als eBook im lauf diesen Jahres sein wird. Freut euch also auf zwei ungewöhnliche Detektivinen.

Nun zu „Die blaue Phiole“. Der Steamfantasy ist seit dem 01.07.2014 als Rohversion vollendet und damit endlich in einem Zustand der Überarbeitbarkeit angekommen. Derzeit bin ich auch hier schon wieder stark am verändern und zurechtbiegen.

Das Buch hatte nach Fertigstellung der Rohversion 1.061 Seiten. Einiges habe ich bereits verändert, gestrichen oder erweitert. Mal schauen, wie weit ich bin, wenn ich das Buch ins Lektorat geben kann und wie viel Arbeit dann auf mich zukommen wird.

Der Roman soll Anfang 2015 beim Incubus-Verlag erscheinen. Natürlich ist es schwule Fantasy, wobei die Handlung im Vordergrund steht. Derzeit habe ich nur eine erotische Szene im Manuskript. Mal schauen, ob das so bleibt. In jedem Fall ist das Setting etwas anders, ungewöhnlicher. Dampftechnologie auf dem zeitlichen Stand des ausgehenden Barock und das in einem französischsprachig angesiedelten Setting mit diversen Fantasy-Völkern. Mal schauen was ihr dazu sagt 😉

Das Spiel

Das Spiel

 

 

Wer sich übermäßig viel rosa verzuckerter Romantik wünscht, sollte allerdings besser zu anderen Autoren greifen 🙂 Bei mir geht es teils sehr hart zur Sache auch wenn die Bilder anderes aussagen 😉

Wärme

Also könnt ihr euch mal wieder auf ein paar sehr eigenwillige Charaktere freuen die ich traditionell in ziemliche Bedrängnis bringe 🙂

Vielleicht gibt es irgendwann auch ein paar positive Neuigkeiten zu „Night’s End“, die Fantasy-Reihe (homoerotische High Fantasy) die auf der gleichen Welt spielt, auf der auch „Die blaue Phiole“ angesiedelt ist (nur 250 Jahre zuvor). Vielleicht findet diese Reihe auch endlich ein Zuhause 🙂 Warten wir es mal ab.

Steampunk-Galerie


Ein paar Bilder von Madame Zaida, Anabelle, Felicien und Adeagbo 🙂

Night’s End – Galerie


Hier eine kleine Galerie zu den Hauptcharakteren aus Night’s End.In der nächsten Zeit folgen weitere Bilder 😉